Bewerbung

Die Aufnahmevoraussetzungen:

Benötigt wird der Mittlere Schulabschluss oder ein vergleichbarer Schulabschluss sowie das Interesse an der intensiven Beschäftigung mit den technischen und gestalterischen Grundlagen der Medienproduktion. Dafür ist mathematisches Auffassungsvermögen, gestalterisches Talent und die Fähigkeit zu konzentrierter und genauer Arbeitsweise erforderlich.

Die Ziele der Ausbildung sind:

  • Vorbereitung auf den Beruf des Gestaltungstechnischen Assistenten und für darauf aufbauende, weiterführende Ausbildungen
  • Orientierung und Entscheidungshilfe bei der Berufswahl generell
  • Integrierte Fachhochschulreife, die zum sofortigen Studium berechtigt

Die Schwerpunkte »Grafik« und »Medien«

Im Schwerpunkt Grafik stehen Aufgaben und Arbeitsabläufe der Druckindustrie und der Werbung im Mittelpunkt, digitale Verfahren des Layouts, der Grafikerstellung, der Bilderfassung und Bildbearbeitung und deren Zusammenfassung zu einem Workflow-Konzept. Der bewusste Umgang mit verschiedenen Schriften und die Techniken der korrekten Widergabe von Farben im Produktionsprozess gehören hierzu sowie die Erstellung druckfertiger Dateien. Die Schulung der darauf spezialisierten Software nimmt einen breiten Raum ein.

Im Schwerpunkt Medien/Kommunikation lernen die Schüler/innen den Umgang mit elektronischen Kameras, Mikrofonen, Licht, Ton- und Bildaufzeichnungs- und Bearbeitungstechnik für unterschiedliche Anwendungen. Sie erstellen Animationen und drehen kurze Filmbeiträge und setzen sich mit Grundlagen der Filmdramaturgie und mit Montagetechniken auseinander. Dazu gehören die Schulung von Videoschnitt, Tonbearbeitung sowie DVD-Authoring-Software.

Bewerbung

Schriftliche Anträge für die Aufnahme in das folgende Schuljahr sind jeweils
bis Ende Februar
zu richten an: 

Walther-Lehmkuhl-Schule,
Abteilung Berufsfachschule III - GTA, 
Roonstrasse 90,
24537 Neumünster

Anträge stehen zum Download im Anschluss bereit oder können von 8.00 bis 15.00 Uhr im Geschäftszimmer der Walther-Lehmkuhl-Schule abgeholt werden. Der Bewerbung um einen Schulplatz sind beizufügen: 

  • ein tabellarischer Lebenslauf,
  • eine Darlegung der Gründe für die Wahl der Ausbildung und des Schwerpunktes (maximal eine Seite), der Mittlere Schulabschluss oder ein Zeugnis über einen  gleichwertigen Abschluss (als beglaubigte Kopie),
  • Kopien einschlägiger Praktikumszeugnisse und 
  • als Option (bei entsprechender Qualität) legen Sie bitte eigene gestalterische Arbeiten ein (maximal 10) – möglichst als Kopie in DIN A4. Wenn Sie eine Rücksendung der Arbeiten wünschen, legen Sie bitte einen entsprechenden Hinweis dazu.

Sie werden im Auswahlverfahren gegebenenfalls zu einem Vorstellungsgespräch gebeten. Hierzu können Sie einige, weitere eigene Arbeiten mitbringen. Dies kann Ihre Chance auf einen Ausbildungsplatz erheblich steigern. Liegen zum Zeitpunkt der Bewerbung erforderliche Zeugnisse noch nicht vor, so ist das jeweils letzte Halbjahreszeugnis einzureichen. Das Abschlusszeugnis ist dann nach Erhalt unverzüglich nachzureichen.

Download Bewerbungsformular (ausfüllbares PDF) ​​​​​​​

Download Infoflyer