Stellenausschreibung Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/divers)

Die Walther-Lehmkuhl-Schule, Regionales Berufsbildungszentrum der Stadt Neumünster AöR sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 5 Jahre eine Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d) in Vollzeit. Der Stundenumfang beträgt 39 Stunden pro Woche.

Aufgabenbeschreibung

    Die Fachkraft für Arbeitssicherheit hat die Aufgabe, die drei Regionalen Berufsbildungszentren (RBZ) kontinuierlich beim Arbeitsschutz und der Unfallverhütung nach dem Arbeitssicherheitsgesetz in allen Fragen der Arbeitssicherheit einschließlich der menschengerechten Gestaltung der Arbeit zu unterstützen. Insbesondere soll sie als »Arbeitsschutzmanager« dabei helfen, Sicherheit und Gesundheit auf allen Ebenen der Schulen zu verankern und möglichst frühzeitig in die Gestaltung von Arbeitssystemen zu integrieren.

    Dieses beinhaltet die Durchführung bzw. Umsetzung, Begleitung und Dokumentation von Maßnahmen der Gefährdungsbeurteilung an allen drei RBZ. Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist zudem die Durchführung der (Wiederholungs-)Prüfungen der ortsfesten elektrischen und ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel. Bei weiteren Anlagen und Betriebsmitteln überwacht die Fachkraft für Arbeitssicherheit die durchzuführenden (Wiederholungs-)Prüfungen sowie Einhaltung der jeweiligen Prüffristen. Sie unterstützt außerdem die drei RBZ bei der Erstellung und dem Führen von Gefahrstoffverzeichnissen sowie das sachgemäße Lagern der Gefahrstoffe. Alle Tätigkeiten und Dokumentationen sollen mit Unterstützung einer branchenüblichen Software erfolgen.

    Durch die Fachkraft für Arbeitssicherheit werden Belehrungen, Unterweisungen, Beratungen und Fortbildungen für einzelne Lehrkräfte, Mitarbeiter oder Gruppen regelmäßig oder anlassbezogen durchgeführt.

    Dabei ist die intensive Zusammenarbeit mit den RBZ-Schulleitungen, Abteilungsleitungen, Fachlehrkräften, Kollegien und Hausmeistern sowie der Stadt Neumünster und der Feuerwehr Neumünster eine grundlegende Voraussetzung.

    Das gesamte Aufgabengebiet ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet und soll Lehrkräften, Mitarbeitern und Schülern ein konstant sicheres und gesundes Lehren, Lernen und Arbeiten an den drei RBZ ermöglichen.

    Anforderungsprofil
    Die persönlichen Anforderungen an die Fachkraft für Arbeitssicherheit sind im Arbeitssicherheitsgesetz und in der DGUV Vorschrift 2 näher beschrieben. Danach ist grundsätzlich neben einer beruflichen Qualifikation als Ingenieur, Techniker oder Meister und einer mindestens 2jährigen praktische Tätigkeit in diesem Beruf eine sicherheitstechnische Fachkunde erforderlich. Sie kann in besonderen Ausbildungslehrgängen erworben werden, in denen alle Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten (Kompetenzen) für ein wirksames Handeln als Fachkraft für Arbeitssicherheit vermittelt werden.

    Von der Bewerberin / dem Bewerber wird erwartet:

    • Sie sind im Besitz des Führerscheins Klasse B
    • Persönliche Stärken: Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Organisationsfähigkeit, Selbstständiges Arbeiten, Analyse- und Problemlösefähigkeit


    Die Vergütung wird über die Eingruppierung in den TV- ÖD EG 10 vorgenommen.

    Menschen mit Schwerbehinderung haben bei gleicher Eignung Vorrang.
    Frauen werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Eine Besetzung mit Teilzeit­kräften ist möglich, sofern ein gemeinsames, anforderungs­gerechtes Arbeitszeit­modell gefunden werden kann.

    Ihre aussagekräftige Bewerbung schicken Sie bitte bis zum 31. Juli 2020 per Email an Sabine.Millahn@rbz-buero.neumuenster.de .

    Auf die Vorlage von Lichtbildern / Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

    Rückfragen an Frau Sabine Millahn, 04321-942 4651.